Unsere Firma

Die Agroline GmbH ist eine der bedeutendsten Firmen im Industriegebiet von Kiskőrös.

Unsere Firma wurde 1993 nach der Privatisierung eines staatlichen Maschinenbaubetriebes von ungarischen Privatpersonen gegründet.
Damals hatten wir 13 Mitarbeiter. Die Produktion fand in einer gemieteten Halle statt. Zunächst wurden selbst entwickelte Bodenbearbeitungsmaschinen gefertigt. Außerdem waren wir Zulieferer für eine ungarische und eine deutsche Firma.
Im Laufe der Jahre wurden neue Hallen errichtet, die Infrastruktur entwickelte sich rasch, die Zahl der Mitarbeiter stieg ständig, wodurch sich die Kapazität ebenfalls stetig erhöhte. In der kontinuierlichen Weiterentwicklung auf technischem und qualitativem Gebiet sehen wir die Möglichkeit langfristig auf dem Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Wir verfügen seit 2004 über ISO Zertifizierung 9001:2008. In den letzten Jahren wurde in hochmoderne Maschinen für verschiedene Fertigungsprozesse investiert Seit Juni 2008 produzieren und verkaufen wir als Nachfolger der Landmaschinenbaufirma Agrikon KAM Bodenbearbeitungsmaschinen.

Zur Zeit beschäftigen wir 170 Mitarbeiter, daraus sind 25 Mitarbeiter mit Diplom- vor allem Ingeneure. Unsere qualifizierten Facharbeiter sind Schlosser, Schweißer, Lackierer.

Unsere Firma legt einen großen Wert auf den Facharbeiter- Nachwuchs. Wir halten die Ausbildung für eine wichtige Frage. Durch die Beschäftigung der  12 Azubis in unserem Betrieb wird ihr erfolgreiches  Ausbildungsabschluss gefördert, Sie können  während des Praktikums die modernsten Technologien kennenlernen, ein qualifiziertes Wissen erwerben.

Unser Jahresumsatz betrug im Jahre 2015 über 9 Millionen €. Das Betriebsgelände beträgt 17000 m2, die Betriebshallen und Lagerräume 2000 m2.
Wir sind Lieferant für deutsche und schweizer Firmen. 90 % unseres Umsatzes stammt aus diesen Geschäftsbeziehungen. 10% unserer Produktion ist für den Binnenmarkt bestimmt.

Agroline ist fortdauernd bemüht die technische Ausrüstung der Firma zu verbessern um den Ansprüchen der Kunden zu genügen. So konnten wir im Jahre 2012 eine neue Nasslackieranlage in Betrieb nehmen. In der neuen Lackiererei können die Kleinteile auf einem Hängeförderer und die Großteile in einer anderen Kabine lackiert werden. Die maximale Werkstückgröße beträgt10x4x3m, max.Gewicht 10 To

Die Entwicklungen im Jahre 2012 waren noch:

Ein Lager für Fertigteile auf 400 m2 Grundflächen wurde auch errichtet.

Durch bauliche Veränderungen wird das Rohmaterial nun überdacht gelagert, ein neuer Versandraum geschaffen und die Beladung der LKW findet auch überdacht statt. Durch den neu geschaffenen Platz können auch die Produktionsabläufe effizienter gestaltet werden.

Ebenso ist es uns gelungen zwei MAZAK Bearbeitungszentren zu kaufen, und eine neue Bearbeitungswerkstatt zu errichten. So stehen wir schon mit 4 MAZAK Maschinen unseren Kunden zur Verfügung.

 

In 2014 wurden zwei große Fräsmaschinen in Betrieb gestellt. Damit können wir schon x=6000 mm bearbeiten. In unserem klimatisierten Messraum können wir die Teile mit einem Koordinatenmessgerät prüfen lassen oder das Messen ist mit einem Messarm auch möglich.

 

 

Tóth László
Geschäftsführer

 

Szechenyi Logo

Agroline Telephelyfejlesztés

Agroline Korszerűsítés

Telephelyfejlesztés

KOMPLEX TECHNOLÓGIA FEJLESZTÉS AZ AGRO LINE KFT.-NÉL

KOMPLEX TECHNOLÓGIA FEJLESZTÉS AZ AGRO LINE KFT.-NÉL

KAPACITÁSBŐVÍTÉS AZ AGRO LINE KFT-NÉL